Bulletjournal statt Filofax!

Vor ein paar Monaten habe ich mir einen 
Filofax Willow Personal gekauft, 
eigene Divider hergestellt & später auch die 
 Kalendereinlagen selbst gemacht.



Doch irgendwie war mir das Ding zu sperrig, zu groß & 
zu schwer in meiner Handtasche... 

Von @riekee_ auf Instagram & dem Bulletjournal 
Video auf Youtube inspiriert, 
machte ich mir einfach ein eigenes erstes Heft & legte los!
 

Nachdem ich eine Weile rumprobiert habe, 
was aus dem Anleitungsvideo für mich funktioniert
& was nicht, habe ich dann das Folgemodell
gebastelt. 


 Ich liebe abgerundete Kanten...

Hier nun ein paar Bilder, 
wie das Journal von Innen aussieht.

Hier seht ihr die erste Seite, 
den Index. Dort schreibe ich auf, was auf welchen Seiten steht.
Funktioniert wie ein Buch & die entsprechenden Seiten sind ganz einfach zu finden!

Ganz hinten habe ich eine kleine Seite aus stabilem Karton eingeklebt, dort steht die Legende für die verschiedenen Tasks & Notes, etc....


 Ich habe eine kleine Papiertasche
gebastelt, in die leichte Papiere sicher verwahrt werden können.
In der Mitte habe ich mit einem Kreisstanzer eine Öffnung eingefügt, damit man besser rankommt.


 Jetzt zu den Kalenderseiten. 
Ich habe verschiedene Varianten ausprobiert, 
bis mir diese am besten gefiel - 1 Woche pro Seite. 
So braucht man auch nicht so viele Seiten pro Monat...


Hier sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt...
Alles ist möglich, alle kann, nichts muss...
Ihr wisst schon!

In der zweiten Hälfte des Bulletjournals haben 
solche Dinge wie Blogadressen, 
Sporttagebuch, Ausgaben, etc. Platz...

Die Erprobungsphase ist noch nicht zu Ende, 
werde sicher noch das eine oder andere ausprobieren & testen!

Bis bald, Eure Pami

Kommentare

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich sehr über Deine Zeilen und über Deinen Besuch auf meinem Blog :-)